Unsere Abgeordnete Ute Finckh-Krämer zur Neuordnung der Bund-Länder-Beziehungen

01.06.2017: Wegen Ihrer Bedenken gegen eine privatrechtliche Verkehrsinfrastrukturgesellschaft hat unsere Abgeordnete aus Steglitz-Zehlendorf im Deutschen Bundestag Ute Finckh-Krämer gegen das Gesetzespaket zur Grundgesetzänderung für die Neuordnung der Bund-Länder-Beziehungen gestimmt.

Wegen Ihrer Bedenken gegen eine privatrechtliche Verkehrsinfrastrukturgesellschaft hat unsere Abgeordnete aus Steglitz-Zehlendorf im Deutschen Bundestag Ute Finckh-Krämer gegen das Gesetzespaket zur Grundgesetzänderung für die Neuordnung der Bund-Länder-Beziehungen gestimmt.

Die Erklärung im Wortlaut finden Sie hier.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken